Zitate zum vorliegenden Irma-Entwurf:

… mich stört die Größe des Baus und die Art des Gebäudes. Das sieht nach nichts gleich, wirkt wie eine Festung. Es ist einfach zu wuchtig. Ganz besonders an dieser zentralen Stelle unserer Stadt.
– Hubert Müller

… und wieder muss in Bad Dürrheim ein schönes Gebäude der sogenannten „Moderne“, der „Innovation“, dem „Zeitgeist“ weichen. Der letzte Irma-Entwurf ist ein weiteres monotones, architektonisches Etwas ohne Seele.  Es geht allein um Masse und Rendite.
– Miriam Steup

… die bisherige Uneinheitlichkeit der umliegenden Bebauung kann ja nicht die Begründung dafür sein, dass man da jetzt so einen massiven Klotz hinsetzt. Die brutalste Bausünde die man in Bad Dürrheim überhaupt begehen kann.
– Friedrich-Wilhelm Funke

… warum sollen im Hindenburgpark so viele Bäume gefällt werden? Nur damit der Investor mehr Gewinn machen kann? Der Entwurf ignoriert die von den Bürgern vorgetragenen Argumente zur architektonischen Gestaltung des Irma-Geländes.
– Annerose Knäpple

… mir gefällt dieser Entwurf auch nicht. Ich hoffe nur, dass sich viele Bürger der Initiative anschließen und hier noch Änderungen erreicht werden können.
– Barbara Krzywania, Kurgast seit ca. 20 Jahren in Bad Dürrheim

… wir finden die geplante Neu-Bebauung des Areals der ehemaligen Klinik Irma unmöglich. Es sollte doch möglich sein, einen Bebauungsplan für ein so zentrales Grundstück im Einvernehmen mit den Bürgern der Stadt zu erstellen und nicht allein mit einem geschäftstüchtigen Investor durchzupeitschen.
– Dr. Moiken Boßung-Amzar

… wieso erkennen Politiker, Planer und Investor nicht, dass von Bürgern, Kurgästen, Touristen eine ganz andere Architektur gewünscht wird. Wo kommt Kurort-Feeling auf? Bei einem modernen, asymmetrischen, 5-stöckigen Flachdachbau oder bei einer Architektur wie das Haus Hohenbaden, die Schlossklinik Sonnenbühl, die schöne Villa Amalia, … ?
– Dr. Georg Bentele

… Hab und Gut einer jeden Gemeinde sind doch die Bürgerinnen und Bürger. Aber auch Besucher und Kurgäste sollen sich hier bei uns weiter wohl fühlen. Wer vertritt all diese Interessen? An einem so zentralen und öffentlichen Platz zwei derartig große Klötze zu platzieren ist nicht nur geschmacklos und ausbeuterisch, sondern zerstört auch das Landschaftsbild mit Folgen. Neubau mit zusätzlicher Belebung wie Ladenlokale und Geschäfte JA, aber bitte mit Maß und Verstand in der Ausführung und Funktion.
– Familie Andreas Kraus

… es gibt schon genug Bausünden in unserem Städtle – siehe aktuell   Scheffelstrassen-Neubau. Wir hätten gerne,  dass die Bürger auch mit einbezogen werden und dass der Hindenburgpark seinen Baumbestand behält. Schön wäre ein Neubau im Stil der Irma-Klinik.
– Anette Glück

… die Innenstadt Bad Dürrheims verliert durch ‚moderne Flachdachbebauung‘ ihr Gesicht als Kleinstadt. Der erste Entwurf der Stadt wäre noch akzeptabel für mich gewesen. Ein Gesamtkonzept für ein „lebenswertes Bad Dürrheim“ fehlt aber gänzlich.  Hier muss man bei dem Projekt „Irma“ beginnen – und weiter denken. Nicht über Ausnahmegenehmigungen alles verwässern. Es sollte eine Bürgerbefragung stattfinden und einen Bürgerentscheid geben.
– Inge Teichert

… herzlichen Glückwunsch! Endlich wachen die Bad Dürrheimer Bürger auf!
– Wolfgang Mayr

… in Bad Dürrheim scheint der Gemeinderat der Meinung, daß es auf ein hässliches Gebäude mehr oder weniger nicht mehr ankommt. Ich unterstütze die Aktion Irma.
– Christian Straub

… Herr Kurz, bitte Interessenvertretung für Bad Dürrheim, nicht der Planer und Investoren.
– Herr Graf, Bad Dürrheim

… das sieht ja aus wie in der Stalinallee in Berlin.
– Kurgast (spontane Äußerung an der Plakatkation vor der Irma am 31.10.17)

… ich teile zu 100% die Meinung der IG. Es ist erst zu spät, wenn dieser Wahnsinnsbau einmal steht.
– Barbara Bruch

… eine Kaserne ist schön im Vergleich zur neuen Irma. Sie passt absolut nicht in das Stadtbild, ist untragbar und einfach störend.
– Herr Giese aus Marbach am Neckar (besitzt Ferienwohnung in Bad Dürrheim)